Whisky aus Schottland

Schloss in den schottischen Highlands

Schottland ist berühmt für seinen weltweit geschätzten Scotch Whisky. Die Entstehung des schottischen Whiskys reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück, die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1494. Heute gibt es in Schottland Hunderte von Destillerien, die das "flüssige Gold" herstellen. Einige Marken zählen zu den besten der Welt.

 

Damit Whisky offiziell die Bezeichnung Scotch tragen darf, muss er in einer schottischen Destillerie hergestellt und mindestens drei Jahre in Eichenfässern in Schottland gelagert werden. Die Zutaten dürfen ausschliesslich aus Wasser, Malz, Torf und Hefe bestehen. Das Endprodukt muss mit einem Alkoholgehalt von mindestens 40 Vol.-% abgefüllt werden.

 

Es gibt drei Arten von schottischem Whisky: Single Malt, Single Grain und Blended. Single Malts wie The Dalmore oder Glenfarclas Single Highland Malt werden aus gemälzter Gerste hergestellt. Single Grains wie Kilbeggan Single Grain oder Bain's Cape Mountain Single Grain werden meist aus Mais mit einem Anteil an gemälzter Gerste gewonnen. Blended Whiskys wie Chivas Regal Blended Scotch Whisky oder Johnnie Walker Blue Label entstehen durch eine Kombination aus Single Malt und Single Grain.

 

Es gibt fünf anerkannte schottische Whisky-Regionen: Lowland, Highland, Islay, Campbeltown und Speyside. Aufgrund der unterschiedlichen Bedingungen in den einzelnen Regionen weisen die Whiskys jeweils einzigartige Merkmale auf. Lowland Single Malts werden traditionell dreifach destilliert und sind bekannt für einen malzigen, würzigen Geschmack und subtile Aromen von Zitrusfrüchten. Highland-Whiskys haben einen schwereren, trockeneren Charakter und werden mit Noten von Nüssen, Honig und Heidekraut verfeinert. Islay-Malts sind eher torfig und rauchig mit kräftigem Geschmack. Whisky aus Campbeltown zeichnet sich durch einen ausgeprägt trockenen, rauchigen und salzigen Geschmack aus. Speyside-Whisky ist bekannt für seine Eleganz und Raffinesse mit subtilen, nussigen und fruchtigen Noten.