Monkey 47

Gin aus Deutschland war lange Zeit völlig undenkbar. Bis die Schwarzwälder Alexander Stein und Christoph Keller auf die Idee kamen, die Gin-Marke Monkey 47 auf den Markt zu bringen. Zwei Jahre Entwicklungszeit brauchten die beiden, bis sie 2010 ihren Schwarzwald Dry Gin der Öffentlichkeit vorstellten, der ihnen auf Anhieb hervorragende Kritiken einbrachte und über die Jahre auch einige Auszeichnungen einheimsen konnte. Mit der Etablierung dieses Produktes, das vor allem auf Wacholder und Zitrusnoten basiert, machten sie den Weg für viele Nachahmer frei und brachten über die Jahre noch weitere Gins heraus. Inzwischen finden die Gin-Produkte von Monkey 47 auch ausserhalb von Deutschland einen reissenden Absatz.


Monkey 47 Gin

47 %vol

1.00 lt

CHF 99.00

  • 1.25 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Monkey 47 Schwarzwald Gin

Der mit dem Affen

Dieser Dry Gin aus Deutschland ist zu Recht sehr beliebt. Mit seinen 47 unterschiedlichen Gewürzen ist er ein vielschichtiger Genuss. Offiziell trägt der Monkey 47 Schwarzwald Gin seinen Namen jedoch aufgrund seines Alkoholgehalts von 47 Volumenprozent.

 

Die Literflasche des Gins ziert ein Affe. Das Rezept des Gins aus dem Schwarzwald wurde nämlich in den 1950er Jahren von dem britischen Air Force Wing Commanders Montgomery Collins entwickelt, der beim Wiederaufbau des Berliner Zoos half und dort die Patenschaft für einen Affen übernahm.

 

Das Aroma des Monkey 47 Schwarzwald Gin ist komplex und vielschichtig. Deutlich sind Wacholder und Zitrusnoten zu vernehmen. Auf der Zunge tritt der Wacholder in den Hintergrund und macht Platz für beerige Noten.

 

Sein lang anhaltender Abgang ist angenehm würzig. Trinkt man den Gin pur, lässt sich seine Komplexität am besten geniessen.